Eine Portion Motivation: die Mentalität des Schwaben

von

„Mir könnet alles. Außer Hochdeutsch.“ So beschreibt sich das Land Baden-Württemberg selbst. Aber was können wir Schwaben denn alles so? Und wieso schwätzen wir überhaupt schwäbisch? Codeware erzählt über den Dialekt aus Deutschlands wildem Süden.

Schwäbisch: eine eigene Sprache

In puncto Lautbestand, insbesondere Vokalen, ist Schwäbisch sehr viel reicher als das heutige Standarddeutsch. Fakt ist nämlich, dass die 26 Buchstaben unseres Alphabets vorne und hinten nicht ausreichen, um den Reichtum des schwäbischen Vokalismus wiederzugeben. Und: wenn man sich einmal genauer mit der Geschichte Württembergs auseinandersetzt wird einem klar, ohne Französisch kein Schwäbisch, jedenfalls kein schönes, echtes Schwäbisch. Denn viele schwäbische Begriffe wie Adee (adieu) und Kurasch (courage) stammen ursprünglich aus dem Französischen.

Klischees Deutsche versus Schwaben: Es grüßt der Stereotyp

Wenn man die Deutschen mit den Schwaben vergleicht, wird einem klar, die Schwaben setzen noch einen drauf. Deutsche sind sowieso schon weltweit bekannt für ihre Arbeitsethik, ihren Fleiß und ihre Sparsamkeit, aber Schwaben gehen nochmal einen Schritt weiter. Eine typisch schwäbische Tradition, welche hier besonders ernst genommen wird, ist die sogenannte Kehrwoche. Übrigens: es wird natürlich ganz genau überwacht, ob der Nachbar oder die Nachbarin auch wirklich das Treppenhaus geputzt hat. Und damit die Nachbarn auch wirklich mitbekommen, dass geputzt wurde, macht man am besten ordentlich Krach und Lärm. Denn vor der Haustüre ist erst gewischt, wenn mindestens fünf-Mal gegen sie gerammt wurde.

Ein Verständigungsproblem oder pure Absicht?

Im Schwäbischen gibt es viele vermeintliche „falsche Freunde“. Die Bezeichnung falsche Freunde wird für Wörter aus unterschiedlichen Sprachen verwendet, welche sich geschrieben oder klanglich ähneln, aber jeweils eine andere Bedeutung haben. Die Folge: Schwäbisch scheint mehr eine Geheimsprache zu sein, als ein Dialekt. Machen wir Schwaben das mit Absicht? Denn: wer mit Fuaß das Bein bis zum Oberschenkel meint, der will einfach nicht verstanden werden.

Schwaben als Vorbild

Hier bei Codeware wird die typisch schwäbisch, detailverliebte Gründlichkeit gelebt. Fleiß und Zuverlässigkeit stehen bei uns an oberster Stelle. Und am aller wichtigsten: WE LOVE PUBLISCHING. Und nein, das ist kein Schreibfehler. Denn selbst in unserem Leitsatz findet man das Schwäbische wieder.

Schwäbisch ist also eine nicht leicht verständliche Angelegenheit, die Kehrwoche sollte ernst genommen werden und Lkw (LeberKäsWeckle) gibt es bei uns beim Metzger. Aber auch ein bisschen Motivation und Inspiration für den einen oder anderen ist dabei: denn ja, der Schwabe ist fleißig. Und von dieser Mentalität hat sich Codeware etwas abgeguckt.

Zurück

Codeware GmbH
Neue Weinsteige 16   |  D-70180 Stuttgart
+49 711 656 791 60  |  info@codeware.de


Impressum - Datenschutz - AGB
© 2022 Codeware GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Mit Deinem Besuch auf unserer Seite akzeptierst Du die Verwendung von Website-Technologien Dritter zur Bereitstellung unseres Angebots, zur Analyse der Nutzerfreundlichkeit und für personalisierte Inhalte. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.